top of page

Ein Blick hinter die Kulissen

Hiebaum_0036_modern_edited.jpg

Mein Name ist Katja Kristina Hiebaum, MA BA und ich stehe seit nunmehr knapp 3 Jahren als selbstständige Deutsch <> Englisch Übersetzerin, Lektorin und Post-Editorin beruflich mitten im Leben. In meiner Firma darf ich täglich meinen Kundinnen und Kunden dabei helfen, sich schriftlich richtig in einer Fremdsprache zu präsentieren bzw. als Bindeglied zwischen den deutsch- und englischsprachigen Kulturen zu agieren. Hier stehen meine Liebe zur Sprache, professionelle Fachausbildungen sowie umfangreiche Branchenkenntnis und Berufserfahrung an erster Stelle. Dennoch ist selbst exzellente Leistung nicht ausreichend, wenn Sie als Kunde unzufrieden bleiben. Deshalb wird hier bei FTW Translations e.U. auf eine individuelle Beratung und Auftragsabwicklung gesetzt, um nicht nur arbeitstechnisch sondern auch menschlich zu 100% zu überzeugen.

Mein Motto - Geht nicht, gibt's nicht!

AKADEMISCHE LAUFBAHN

vom Interesse zur Berufung

Meine Leidenschaft zu Sprache und Technik zeigte sich auf sehr subtile Art und Weise bereits im Kindesalter. Gab es Geschenke, befasste ich mich zuallererst mit dem akribischen Durchlesen der Gebrauchsanweisungen, bevor ein mögliches Spielen angedacht werden konnte. Mich faszinierte der Gedanken, dass ich durch bloßes Lesen zur Meisterin des jeweiligen Gegenstands werden konnte. Mit zunehmendem Alter verstand ich jedoch, dass diese meist einfach wirkenden Anweisungen auf teils hochkomplexen Hintergrundabläufen basierten. Durch diese Erkenntnis entstand nicht nur die Faszination dafür, was mit Sprache alles machbar ist, sondern auch der Drang, hinter die Fassade zu blicken und nach dem Warum zu fragen.

vom Bachelor zum Master

In meinem Bachelorstudium Transkulturelle Kommunikation mit Deutsch, Englisch und Gebärdensprache konnte ich meine Liebe zu Sprachen und Kulturen festigen, jedoch blieb die Leidenschaft für Technik dabei leider außen vor. Deshalb entschied ich mich für ein individuelles Masterstudium mit Englisch Übersetzen und Softwareentwicklung Wirtschaft, um meine Übersetzungskenntnisse in Deutsch und Englisch zu perfektionieren und einen grundlegenden Einblick in die Welt der Informatik und Programmierung sowie ein Grundverständnis für alle dazugehörigen Abläufe zu gewinnen. Den Höhepunkt dieses Studiums stellte meine Masterarbeit zum polarisierenden Thema der maschinellen Übersetzung dar,

BERUFLICHER WERDEGANG

früh übt sich

Meine ersten beruflichen Erfahrungen als Sprachdienstleisterin durfte ich bereits zu Beginn meines Bachelorstudiums sammeln. Als sogenanntes „Mädchen-für-alles“ kooperierte ich mit diversen ansässigen Übersetzungsbüros und übernahm unliebsame und zeitintensive Aufgaben, wie beispielsweise das Transkribieren von Videos oder die Transkreation von schrecklich geschriebenen Texten. Durch meine qualitativ stets hochwertige Arbeit und meine professionelle Handhabung von Aufträgen, konnte ich schlussendlich Fuß als Deutsch <> Englisch Übersetzerin fassen und wurde Kooperationspartnerin österreichischer sowie internationaler Übersetzungsbüros.

vom Newbie zur Allrounderin

Direkt nach meinem Masterabschluss zog es mich in ein international renommiertes Übersetzungsbüro in Graz, in dem ich als Deutsch <> Englisch in-House-Übersetzerin, Lektorin und Post-Editorin mit allen wichtigen Arbeitsabläufen eines Übersetzungsbüros vertraut gemacht wurde. Weiters konnte ich die Zeit nutzen, um mich aktiv auf die Übersetzung von Texten aus diversen Fachbereichen zu spezialisieren (IT- und Elektrotechnik, Automobilbranche, Kunst- und Kulturbereich, Wirtschaftssektor). Den krönenden Abschluss meiner Festanstellung stellte meine maßgebliche Beteiligung am Aufbau eines ISO-konformen Post-Editing-Prozesses dar. Somit etablierte ich mich nicht nur zur firmeninternen Ansprechperson bezüglich aller Deutsch <> Englisch-Sprachbelangen, sondern auch als IT-Helferin in Not.

244184443_415233203575546_1531818005880440699_n.jpg

alle Wege führen zu FTW Translations e.U.

Wie viele Menschen nutzte ich den Beginn der Corona-Krise Anfang 2020 dazu, eine Bestandsaufnahme meiner aktuellen beruflichen Situation zu machen. Da es mich immer schon reizte, meine eigene Chefin zu sein und mich als selbstständige Deutsch <> Englisch Übersetzerin zu verwirklichen, nutzte ich diese Extremsituation, um aus meiner Komfortzone herauszutreten. Ich wurde Teil des Unternehmensgründungsprogramms des AMS und gründete mein Übersetzungsunternehmen FTW Translations e.U. am ersten Oktober 2020. Seither sehe ich jeden Tag als neue Möglichkeit dafür an, meine Kundinnen und Kunden durch qualitativ hochwertige Deutsch- und Englisch-Sprachdienstleistungen sowie professionelles und effizientes Arbeiten meinerseits zu überzeugen.

bottom of page